Stadtführung:

Friedrich Engels und das Frühindustrielle Wuppertal

Stadtführung entlang der Friedrich-Engels-Allee

Termine: 13.09./11.10./23.10.2020

Die Allee in Unterbarmen – heute Friedrich-Engels-Allee - war für einige Jahre der Schulweg des Gymnasiasten Friedrich Engels.
Entlang der Straße lagen die für das Tal so typischen Türkischrotfärbereien, frühen Textilfabriken und Maschinenbauanstalten. Hier lagen die Kneipen, in denen sich die Heimweber am „Liefertag“ trafen und in denen das wüste „Volksleben“ stattfand, dass der 19jährige Engels in seinen „Briefen aus dem Wupperthal“ beschrieb.
Hier, im Gasthof „Zur Stadt London“, traf sich Engels konspirativ mit Moses Hess, seinem Mentor, und bereitete mit ihm Deutschlands erste „kommunistische Versammlungen“ in Elberfeld vor.
Und hier logierte Georg Weerth als junger Lehrling, später ein enger Freund und Mitstreiter von Friedrich Engels. Viele noch erhaltene Wohn- und Fabrikgebäude im westlichen Teil der Allee dokumentieren die frühe industrielle Entwicklung der Stadt.

Termine: 13.09./11.10./23.10./08.11./28.11.20
Beginn: jeweils um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Schwebebahnstation Völklinger Straße
Dauer: 90 Minuten
Kosten: p.P: 8,-€

Link zum Ticketkauf:https://www.wuppertal-live.de/User/888

Tickets müssen vorab online über Wuppertal-Live gekauft werden: https://www.wuppertal-live.de/User/888

Wenn nicht anders angegeben, werden jeweils 18 Plätze bzw. zwei Gruppen angeboten. Eine Anmeldungen ist bis zum Vortag 16.00 Uhr möglich.

Die Stadtführungen 1 - 3 können als individuelle Führung für Gruppen gebucht werden, auch in englischer, französischer und spanischer Sprache.
Termine können nach Absprache beim Ankerpunkt vereinbart werden:
ankerpunkt@stadt.wuppertal.de  
Telefon: 0202/ 563 – 4375
Teilnehmeranzahl: 9 Personen je Gruppe
Kosten: 90,00 Euro und für eine fremdsprachige Führung 120,00 Euro pro Gruppe

Corona-Schutzbestimmungen:

Hygieneschutzmaßnahmen: Die Teilnehmerzahl pro Gruppe ist auf neun Personen begrenzt. Der Mindestabstand von 1.50 Metern ist einzuhalten, der Mund-Nasen-Schutz kann jedoch während der Stadtführung abgenommen werden.

 

Zur Liste aller Veranstaltungen

Top