Online-Podiumsdiskussion über die soziale Frage

Zum Nachschauen: Videodokumentation auf YouTube

Können wir heute die solziale Frage so klar benennen, wie es Friedrich Engels tat? MIK Leiter Dr. Lars Bluma ging zusammen mit den Diskutant*innen Präses Manfred Rekowski (Evangelische Kirche im Rheinland) und Dr. Natalie Grimm, (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen) dieser Frage aus sozialethischer, historischer und soziologischer Sicht nach. Zu sehen ist die Online-Podiumsdiskusion "Die Soziale Frage in der Krise!? 200 Jahre Friedrich Engels" auf dem YouTube-Kanal der Evangelische Akademie im Rheinland.

Friedrich Engels war ein erfolgreicher Unternehmer und kommunistischer Revolutionär, Pietist und Religionskritiker. Mitten in der Industriellen Revolution zeichnet er mit seinen Untersuchungen ein genaues Bild der Gesellschaft im Umbruch. Die Soziale Frage stand im Zentrum seines politischen Wirkens. Die Podiumsdiskussion kontrastiert seine Analyse mit der aktuellen Situation.

Bei der Online-Podiumsdiskussion trug der Wuppertaler Theatermacher Olaf Reitz Gedanken und Schriften von Friedrich Engels vor. Aufgezeichnet wurde die Online-Podiumsdiskussion am 28. Oktober 2020 als Kooperation der Evangelischen Akademie im Rheinland mit dem Evangelischen Forum Bonn.

 

Zur Liste aller News

Top